Dachverband Dialektisch Behaviorale Therapie e.V.



Leben bedeutet Wachstum, Entwicklung und Veränderung.

Das ist an sich ganz einleuchtend. Verhaltens- oder Denkmuster innerhalb einer Therapie wie in der Dialektisch Behavioralen Therapie dauerhaft zu verändern ist jedoch sehr schwer. Für jeden Menschen, so die Ärztin und DBT-Therapeutin Reka Markus (Rheinische Kliniken Köln) ist es schwer, eigenes eingefahrenes Verhalten zu verändern. "Der Mensch ist ein Gewohnheitstier", mit diesen Worten erklärt sie dies immer wieder. Umso schwerer ist dies für Menschen, die unter einer Persönlichkeitsstörung leiden, so auch beispielsweise für Menschen, die unter einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden.

Um sich selbst und das eigene Verhalten langfristig zu verändern und zu 'wachsen', braucht daher seine Zeit, auch das Gehirn muß dafür umlernen, neue Vernetzungen bilden. Durch konsequentes Üben und Trainieren von neuen Fertigkeiten innerhalb der DBT ist ein beständiges Wachstum möglich. Wenn du schon mal deine Nase in ein Fachbuch gesteckt hast beispielsweise zur Borderline-Persönlichkeitsstörung oder zu einer anderen Persönlichkeitsstörung,

Konfuzius

bist du darin vielleicht dem Begriff der Ich-Stärke begegnet. Reka Markus nennt dies innerhalb der Therapie 'das Gerüst', das durch die DBT gestärkt werde. Um das einfach zu erklären, damit das 'Gerüst' stabiler und fester wird, ist es beispielsweise notwendig zu lernen mit den eigenen Impulsen und Gefühlen umzugehen, Belastungen besser auszuhalten, ungünstige Einstellungen zu ersetzen durch eine realistischere Denkweise in zwischenmenschlichen Beziehungen oder auch sich selbst gegenüber. Dabei geht es keineswegs darum, bei Beginn einer ambulanten DBT-Gruppe möglichst streng, noch mehr als bisher mit sich zu sein. Vielmehr bringen dich postive Erfahrungen ebenso weiter in der Entwicklung weiter sowie eine freundliche und wohlwollende Haltung dir selbst gegenüber.

Schnell ist gesagt "Ändere dich (gefälligst) endlich (und zwar sofort)!", "Das hat mit der Gegenwart nichts mehr zu tun, du kannst (sollst) dich jetzt anders verhalten!". Eine Weiterentwicklung und tiefgreifende Veränderung von Verhaltensmustern ist nicht im Eiltempo oder gar auf Befehl möglich, das braucht seine Zeit, ganz individuell im eigenen Tempo. Sich weiterzuentwickeln und innerlich zu wachsen ist im übrigen gleichbedeutend damit 'ein anderer Mensch' zu werden. Das wäre doch auch sehr traurig, oder? Vielemehr kannst du so lernen und auch zunehmend erfahren, daß du dich von alten dich einengenden Erwartungen und Festlegungen durch dich selbst oder andere Menschen zurückzulassen.

Eine wesentliche Strategie innerhalb der Dialektisch Behavioralen Therapie, die wichtigste überhaupt ist die Dialektik zwischen Akzeptanz (Validierung) und Veränderung, die gerade eben die Basis für eine dauerhafte Veränderung schafft. Wie in anderen Therapien ist eine gute therapateutische Beziehung ebenso wesentlich für den Erfolg. Zum einen geht es bei der Validierung um die Bestätigung und freundliche Ermutigung, Akzeptanz durch die Therapeuten, aber auch darum zu lernen als Strategie, sich selbst zu validieren. Das heißt, sich selbst Mut zusprechen, bewußt zu belohnen für konkrete Erfolge und sich freundlich zu begegnen.

Veränderung meint eben, wie bereits erläutert und zwar in kleinen realisierbaren Schritten konsequnt und langfristig neues Verhalten zu lernen und zu trainieren. Untenstehend findest du zu einzelen wichtigen Aspekten des inneren Wachstums, einer Weiterentwicklung Informationen, Affirmationen, Weisheitssprüche aus dem Zen und teilweise konkrete Übungsmöglichkeiten. Da für uns die Spiritualität ein besonders wichtiger Teil unseres Lebens ist, beziehen wir auch spirituelle Sichtweisen mit ein, die aber nicht 'abgehoben' sind. Das ermöglich dabei eine weiterreichende und ganzheitliche Sichtweise aus einer anderen Perspektive. Natürlich setzt das nicht voraus, daß du das auch so handhaben sollst, wenn du diese Therapie (DBT) machen willst. Die folgenden Aspekte sind nicht alle explizit innerhalb der Arbeitsblätter in der DBT als Fertigkeiten benannt, aber durchaus als Skills einsetzbar, wie auch sonst vieles, was du innerhalb der Wohlfühl-Oase finden kannst.

Wachstum
Validierung/Akzeptanz Veränderung
AchtsamkeitAchtsamkeit Innere BereitschaftInnere Bereitschaft
Affirmationen /positive SätzeAffirmationen / positive Sätze Deine LernaufgabeDeine Lernaufgabe
Förderliche BeziehungenFörderliche Beziehungen LoslassenLoslassen
SicherheitSicherheit NichtbewertenNichtbewerten
SelbstberuhigungSelbstberuhigung Widersprüche annehmenWidersprüche annehmen
VertrauenVertrauen GeduldGeduld
BelohnungenSich selbst bewußt belohnen Konkrete Ziele benennenKonkrete Ziele und kleine Schritte
positive Erfahrungenpositive Erfahrungen schaffen Radikales AnnehmenRadikales Annehmen
SelbstachtungSelbstachtung SelbstdisziplinSelbstdisziplin
Verwundbarkeit für schmerzvolle Gefühle reduzierenAuf den Körper achten Das Gehirn lernt auch mit!Das Gehirn lernt auch mit


Wohlfühl-Oase



Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 13.06.2008

www.blumenwiesen.org



Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Information