"Der Weisse Ring e.V. ist die einzige bundesweite Hilfsorgansiation für Kriminalitätsopfer und ihre Familien. Der gemeinnützige Verein tritt auch öffentlich für die Interessen der Betroffenen ein und unterstützt den Vorbeugungsgedanken."

Der folgende Text kann triggern, er enthält verschiedene Details aus unserer Lebensgeschichte, überlege dir jetzt, ob du weiterlesen willst

Wir haben selbst von September 1994 an auf anraten der Polizei Siegburg die Hilfe des Weissen Ring nach einer Vergewaltigung durch Täter aus dem Umfeld der organisierten Kriminalität in Anspruch genommen. Damals war Herr Adolf Strauß als Außendienstmitarbeiter für uns zuständig und setzte sich an verschiedenen Stellen sehr engagiert für uns ein und begleietete uns zu allen fünf Prozeßtagen. Aufgrund dieser Hilfe sind wir dem Weissen Ring im Sommer 1995 beigetreten. Wir selbst kamen aber über längere Zeit wieder in die Situation, die Hilfe des Weissen Ring in Anspruch zu nehmen. Denn später wurden wir zur einer Aussagenrücknahme gezwungen unter Drohungen und bekamen Morddrohungen für den Fall, daß wir darüber sprechen würden. Was wir aber getan haben bei der Staatsanwaltschaft Bonn. Da wir umgezogen waren in den Rheinisch Bergischen Kreis, war nun jemand anders zuständig. Frau Renate Rüger besuchte uns mehrfach in der Psychiatrie Köln-Mehrheim, wo wir nach einem Suizidversuch wegen der massiven Morddrohungen waren. Auch Herr Strauß besuchte uns dort einmal. Frau Rüger erledigte für uns diverse Sachen bei der Stadt Overath. Später, nachdem wir entlassen worden waren aus der Psychiatrie wurde bekannt, daß gegen uns ein Killer beauftragt worden war. Darüber wurde dann auch in den Medien berichtet, z.B. von RTL und SAT 1. Dazu gab der Pressesprecher des Weissen Ring, Herr Helmut K. Rüster ein Interiew für RTL zu der Sache. Da wir zu der Zeit versteckt durch die Kölner Polizei und untergebracht durch die Stadt Köln in einer Notunterkunft in Köln-Longerich lebten, war nun wieder jemand anders für uns zuständig, Herr Mainz, ein in Köln-Chorweiler tätiger Polizeibeamter. Er sprach mit Kollegen diesbezüglich und besuchte uns auch in der Notunterkunft. Zu späterem Zeitpunkt gab er uns ein Interiew für eine Projektarbeit am Abendgymnasium zum Thema Gewalt durch organiserte Kriminalität.

Wir wollen mit dieser Seite dazu beitragen, den Weissen Ring bekannter zu machen und auf diverse Aktionen hinweisen. Der Weisse Ring kümmert sich direkt um die Opfer, setzt sich aber auch gegenüber Behörden ein, zum Beispiel auch wenn es um Ansprüche auf Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz geht. Je nach Bedarf, wenn man kein Geld und keine Rechtsschutzversicherung hat übernimmt der Weisse Ring auch Gerichtskosten oder setzt sich dafür ein, daß das zuständige Gericht die Kosten übernimmt. Direkt nach der Tat bzw. der Anzeige setzt der Weisse Ring sich mit den zuständigen BeamtInnen der Polizei in Verbindung und hält einen auf dem Laufenden. Kommt es zum Prozeß, wird man bei Bedarf vom Weissen Ring begleitet. Das ist die Opferhilfe, aber der Weisse Ring unternimmt weitaus mehr als das. Er leistet Präventionsarbeit, ruft zu Zivilcourage auf (durch Plakate z.B. u.a.) und nimmt durch sein Engagement Einfluß auf verschiedene Gesetze.

01803-34 34 34
Opfernotruf des Weissen Ring

Weisser Ring





Hier sind Homepages von europäischen Opferschutzorganisationen zu finden. Die Adressen haben wir vom Weissen Ring erhalten, dem wir angehören.

www.steunpunt.be (Belgien)

www.stopcrimes-bg.net (Bulgarien)

www.weisser-ring.de (Deutschland)

www.opferhilfen.de (Deutschland)

www.victimsupport.org (England und Wales, Schottland, Nordirland, Irland)

www.ohvriabi.ee (Estland)

www.rikosuhripaivystys.fi (Finnland)

www.inavem.org (Frankreich)

www.mddmalta.org (Malta)

www.slachtofferhulp.nl (Niederlande)

www.nkvt.no (Norwegen)

www.weisser-ring.at (Österreich)

www.apav.pt (Portugal)

www.boj.se (Schweden)

www.weisser-ring.ch (Schweiz)

www.pomocobetiam.sk (Slowakei)

www.bkb.cz (Tschechien)

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir möchten dabei auf einen sehr engagierten weiteren deutschen Verein hinweisen, der sich um Opfer sexueller Gewalt kümmert:

www.schotterblume.de (Deutschland)



Zuflucht



Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 06.02.2007

www.blumenwiesen.org