Du stehst vor einer Situation oder du willst etwas unbedingt erreichen - und es klappt nicht? Vielleicht steckt hinter deinem aktuellen Problem eine Lernaufgabe. Bärbel Lukosz sieht hinter jedem Problem eine Lernaufgabe.
Lebenskarten Barbara Völkner Karten die Mut machen
Tasso e.V.
Katzenschutzbund Köln e.V.
The International Fund for Animal Welfare IFAW
Zooplus Katzen
Follow us on twitter - Monika Kreusel

Deine Lernaufgabe für die aktuelle Situation - www.blumenwiesen.org
Share |

Du stehst vor einem Problem und findest keine schnelle Lösung? Oder du willst etwas unbedingt erreichen? Und es klappt nicht?

Oft läßt sich eine Situation oder ein Problem nicht leicht lösen oder es ist gar nichts zu ändern im Hier und Jetzt. In der Dialektisch Behavioralen Therapie wird dir dafür radikales Annehmen empfohlen bzw. vermittelt. Radikales Annehmen einer Situation ist keinesfalls gleichbedeutend mit Gutheißen der Situation. Eine Trennung oder Zurückweisung ist und bleibt ersteinmal schmerzhaft, aber eben je nach Situation unvermeidbar. Du könntest dir vielleicht, wie bisher daraufhin 'die Birne mit Drogen oder Alkohol zuknallen' und das Gefühl des Schmerzes und der Enttäuschung 'wegmachen', du kannst dich aber auch im Hier und Jetzt entscheiden, bewusst die Situation anzunehmen und hilfreiche Schritte erlenen, mit denen du das bisherige Muster mit therapeutischer Hilfe aufgibst, neues Verhalten übst. Dafür eigenet sich besonders die Dialektisch Behaviorale Therapie. Ein freundlicher und wohlwollender Umgang mit dir selbst und das gleichzeitige Annehmen deiner aktuellen Lernaufgabe spiegelt zudem die Dialektik innerhalb der DBT zwischen Akzeptanz und Veränderung wieder, die gerade eben Veränderung und Wachstum auch langfristig möglich macht.

Wir alle sind das ganze Leben über in einem Lernprozess, mal geht es leichter, dann meinst du vielleicht, nichts geht vorwärts. Aber gerade in solchen Zeiten, wo du das Gefühl hast, nichts klappt, du trittst auf der Stelle, kann es sein, dass du nachträglich erkennen wirst, dass genau in dieser Zeit ganz viel in dir passiert ist an Fortschritt und Entwicklung.

Bärbel Lukosz, eine ganz liebe spirituelle Beraterin, sieht in jedem Problem eine Lernaufgabe. Wenn es also irgendwo nicht weitergeht, kann es bedeuten, daß du das Gewünschte nicht bekommen oder erreichen kannst. Dass sich die Situation im Hier und Jetzt nicht ändern läßt und radikale Akzeptanz sowie das Loslassen emotionalen Leidens notwendig ist. Das meint keinesfalls, dass du dich damit zurückziehen und deinem Schicksal ergeben sollst. Nein, gerade in dieser schmerzhaften Situation und dies erlebt jeder Mensch von Zeit zu Zeit, kann eine wichtige Lernaufgabe für dich enthalten sein. Eine Lernaufgabe, die vielleicht Umdenken oder mehr eigene Initiative benötigt von dir oder Einsicht. Das kann ganz verschieden sein.

Wenn du keinen oder nur einen schwachen Bezug zur Spiritualität hast und vielleicht vor dieser Sichtweise zurückschreckst, kannst du dich ganz praktisch in schwierigen Situationen oder bei Problemen fragen, wo darin deine Lernaufgabe besteht. Das ist nichts Abgehobenes. Du kannst immer und überall lernen und dein Problem vielleicht als eine Chance sehen. Vielleicht zeigt es ein altes destruktives Muster, das du in einer Therapie konkret angehen kannst. Aber du kannst auch darüberhinaus einiges selbst tun. Das ersetzt natürlich keine Psychotherapie, wenn du eine solche benötigst.

Wir alle sind frei zu lernen, in kleineren oder größeren Lernaufgaben, wir können uns dem aber auch versperren und in etwas verennen, was keinen Erfolg bringt. Muster, die dir früher das Überleben ermöglichten, können dir heute im Hier und Jetzt im Wege stehen oder sogar eindeutig schaden. Es steht dir somit frei, ob du bequem in Altgewohntem verharrst oder ob du mit therapeutischer Hilfe erste Schritte in eine neue Richtung wagst.

Uns gefällt der Gedanke, Probleme als Lernaufgaben zu betrachten, wie Bärbel Lukosz dies vertritt, deshalb bieten wir hier etwas dazu an, auch wenn dies keinen therapeutischen, sondern einen spirituellen Hintergrund hat, der aber durchaus vereinbar ist mit der DBT. Du kannst dies für dich nutzen, wenn du möchtest, musst es aber natürlich nicht.


Bärbel Lukosz - spirituelle Beraterin
Bärbel Lukosz wurde am 29. Januar 1967 im saarländischen Völklingen geboren. Ursprünglich arbeitete sie in einem Pflegeberuf, nun ist sie ausschließlich als mediale Lebensberaterin tätig. In mehreren Telefongesprächen haben wir sie als sehr bodenständig und warmherzig kennengelernt.

www.baerbel-lukosz.de

Bärbel Lukosz
Foto: www.baerbel-lukosz.de

Annehmen der Realität und Verantwortung

So heißt die Lernaufgabe, wie sie Bärbel Lukosz sieht in der Dialektisch Behavioralen Therapie. Das Annehmen der Realität und Verantwortung beinhaltet drei Fertigkeit, die auch dazu gedacht sind, langfristig mehr Stresstoleranz zu entwickeln.

  1. Entscheidung für einen neuen Weg
  2. Innere Bereitschaft
  3. Radikale Akzeptanz

Entscheidung für einen neuen Weg

"Bei jeder Veränderung, die eine Person anstrebt, ist die Entscheidung für einen neuen Weg die Voraussetzung für den Erfolg.
[...]
Die Entscheidung für einen neuen Weg ist mit Gewinn und auch mit Verlust verbunden. Der neue Weg ist zugleich eine Entscheidung gegen den alten." (Bohus/Wolf: Interaktives SkillsTraining für Borderline-Patienten. © Schattauer Verlag 2009)

Innere Bereitschaft

Das Gegenteil der inneren Bereitschaft bedeutet, mit dem Kopf zu wollen, sich der gegenwärtigen Realität zu verschließen.

"Innere Bereitschaft heißt, in jeder Situation wach und offen zu sein, bereit zu sein, gerade das zu tun, was notwendig ist, das heißt, nicht starrsinnig mit dem Kopf durch die Wand, sondern achtsam mit sich umzugehen." (Bohus/Wolf: Interaktives SkillsTraining für Borderline-Patienten. © Schattauer Verlag 2009)

Radikale Akzeptanz

Radikale Akzeptanz ist notwendig, um eine unabänderliche Situation so anzunehmen, wie sie ist. Das bedeutet nicht, sie gutheißen zu müssen. Sich ihr zu verschließen kann zur Folge haben, Energie auf etwas zu lenken, was wir nicht ändern können, statt darin, was wir stattdessen können.

"Radikale Akzeptanz heißt, die Situation und unsere Reaktion darauf so anzunehmen, wie sie sind, ohne dass wir sie verändern können. Die Situation ist so, wie sie ist, weil sie nicht anders sein kann, sonst wäre sie anders." (Bohus/Wolf: Interaktives SkillsTraining für Borderline-Patienten. © Schattauer Verlag 2009)

Infoblätter dazu:

Infoblatt: Stresstoleranz 19   "Annehmen der Realität und Verantwortung"
Infoblatt: Stresstoleranz 20   "Entscheidung für einen neuen Weg"
Infoblatt: Stresstoleranz 22   "Innere Bereitschaft"
Infoblatt: Stresstoleranz 27   "Radikale Akzeptanz"

Bohus/Wolf: Interaktives SkillsTraining für Borderline-Patienten. © Schattauer Verlag 2009



Das Bärenland - Da gibt's scharfe Stress-Skills: Red Hot Chili Peppers (Chiliweingummis) und Ingwerteufel
Gewalt ist nie privat - SkF Köln e.V. Online-Beratung für Mädchen und Frauen
Staygold - Don't drink too much
Alkohol? Kenn dein Limit
Borderline - Die andere Art zu fühlen - Alice und Martina Sendera
Dr. med. Khalid Murafi - Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

LVR Landschaftsverband Rheinland
Keine Kurzen für Kurze - Eine geminsame Aktion der Sädte Köln und Bonn



In Partnerschaft mit Amazon

Unser Partner Zooplus

Wohlfühl-Oase: DBT-Skillsammlung

Monika Kreusel, Nußbaumerstraße 39 D, 50823 Köln, 0173-44 96 175, monikakreusel [at] web.de

Zuletzt aktualisiert am 23.10.2010

www.blumenwiesen.org | www.dbt-skills.info | www.wohlfuehl-oase.org

STRATO AG