Dachverband Dialektisch Behaviorale Therapie e.V.



Christine Unckel und Christoph Kröger brachten 2006 ein Buch heraus über die Dialektisch Behaviorale Therapie, in dem auch Betroffene zu Wort kommen, die Erfahrungen gemach haben mit dieser Therapie. Es ist ein sehr empfehlenswertes Buch, wie wir finden. Für Betroffene, ihre Angehörigen, aber auch für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in Einrichtungen beipielsweise.

Das Buch enthält Informationen zur Borderline-Persönlichkeitsstörung, im wesentlichen orientiert am in der DBT vertretenen Entstehungsmodell der Störung. Die Dialektisch Behaviorale Therapie wird ausführlich und übersichtlich erklärt.

Im Anschluß daran berichten 16 Betroffene ehrlich aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen mit der DBT. Es wird nichts beschönigt, dennoch zeigt dieses Buch, daß ihnen nach anfänglichen Schwierigkeiten und wenig Hoffnung auf eine Besserung für sie, daß diesen Menschen die DBT geholfen hat. Keine der Frauen behauptet, dieser Weg, die Teilnahme an der DBT sei leicht gewesen. Sie erzählen auch aus ihrem Leben mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Auch Christiane Tilly und Anja Link, beide Mitbegründerinnen des Borderline-Trialog haben zu diesem Buch beigetragen. Sie stellen ihre Arbeit vor.

Christiane Tilly hat bereits als Autorin in den Büchern 'Leben auf der Grenze' und Borderline - Das Selbsthilfebuch', beide erschienen im Psychiatrie-Verlag, mitgewirkt.

Im letzten Abschnitte des Buchs geht es darum, wie die Arbeit mit Borderline-Patientinnen und -Patienten die Therapeuten selbst beeinflußt, was sie belastet, aber was auch eine Bereicherung für sie ist.

Das sagt der Psychiater und DBT-Therapeut Dr. Class-Hinrich Lammers, Mitglied im Dachverband Dialektisch Behaviorale Therapie e.V. zu diesem Buch:

    Ich halte dieses Buch für die DBT-Therapie sehr hilfreich, da DBT-erfahrene Patientinnen ihre Erlebnisse, die Schwierigkeiten, Lösungswege, Erfolge usw. während der DBT berichten. Davon können andere Patientinnen und deren Angehörige sicherlich sehr profitieren. (Email-Mitteilung)

Durch Anklicken des Bildes öffnet sich ein neues Fenster mit der entsprechenden Seite unseres Partners Amazon, über den du das Buch bequem bestellen kannst. Du findest dort auch Kundenrezensionen.

Wir haben dieses Taschenbuch, erschienen 2006 im Hogrefe-Verlag, bereits mehrfach empfohlen, auch an Sozialpädagoginnen, die mit betroffenen Frauen arbeiten. Es eignet sich zur Psychoedukation über die Borderline-Störung sowie als hervoragende Patienteninformation über die Dialektisch Behaviorale Therapie.



Dialektisch Behaviorale Therapie    Borderline-Persönlichkeitsstörung



Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 26.04.2007

www.blumenwiesen.org