Bergisch-Gladbach ist die Heimatstadt von Heidi Klum.

Wir haben Ende 1994 und im Frühling bis Sommer 1995 zweimal bei unserer Freundin Andjelka und ihrer Tochter Nadine gelebt, als wir obdachlos waren.
Zweischenzeitlich haben wir bei -10 C in der Innenstadt auf der Straße gelebt. Meistens wurde uns nachts eine Schlafmöglichkeit angeboten. Sylvester jedoch war unsere erste Nacht im Freien. Am nächsten Tag kaufte ein sehr netter ca. dreißigjähriger türkischer Mann in Köln-Mühlheim eine sehr leckere türkische Suppe. Menschen verschiedener Nationalitäten aus dem Asylantenwohnheim boten ihre Hilfe an. Von Mitarbeitern der Firma Zanders bekamen wir bis Ende des Jahres etwas zu essen, solange bis der Wirt einer Kneipe, Detlef am Bahnhof in Urlaub fuhr. Denn dort trafen sie sich nach der Arbeit.
Wir waren völlig mittellos und warteten darauf, daß wir endlich unser Arbeitslosengeld bekamen. Auch warteten wir auf einen Strafprozeß als Geschädigte und Nebenklägerin wegen Vergewaltigung. Deshalb mußten wir eine meldefähige Adreesse behalten und konnten uns nicht bei unseren Eltern in Eitorf abmelden. Sonst hätten wir in Bergisch-Gladbach vom Sozialamt Übergangsgeld bekommen, weil wir uns dort ja aufhielten. In Eitorf bekamen wir nichts, weil man dort wußte, daß wir obdachlos waren und uns in Bergisch-Gladbach aufhielten.

Am 25. Januar 1995 war der erste Prozeßtag am Landgericht Bonn, vier weitere bis Anfang März sollten folgen. Das war sehr hart für uns, zumal auch unsere Großmutter im Eitorfer Krankenhaus infolge eines Bildarmdurchbruchs starb. Während des Prozesses kam ich zeitweise zu einem Freund nach Hennef ins Schloß Allner. Er starb unerwartet zum Endes des Prozesses. Nach einem kurzen Abstecher nach Troisdorf, wo ich unterkam und einem ca. dreiwöchigen Aufenthalt bei unseren Eltern konnten wir wieder bei Andjelka und Nadine leben, wo wir eine schöne Zeit verbrachten.
Wir fanden in Köln in einer Werbeagentur eine Arbeitsstelle und fuhren täglich dorthin.Zusätzlich begannen wir in Rösrath-Hoffnungsthal in der Gastronimie als Serviererin und Küchenhilfe zu arbeiten. Im Juli zogen Andjelka und Nadine und wir nah beieinander in getrennte Wohnungen nach Overath.



Links

    www.bergischgladbach.de

    www.02202.com

    www.villa-zanders-gl.de

    www.schlossbensberg.de

    www.zanders.de

    www.luebbe.de

    www.krueger.de

    www.heidi-klum.de



Ein wenig über uns



Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 19.03.2006

www.blumenwiesen.org