wer-kennt-wen.de

Monika Kreusel ~ www.blumenwiesen.org ~ Persönliches








Ein wenig über uns ~ Monika Kreusel ~ www.blumenwiesen.org
Share |

Ich heiße Monika Kreusel, bin am 10. September 1970 in Mainz geboren, lebe seit 1996 in Köln und bin Autorin der Homepage www.blumenwiesen.org. Allerdings bin ich nicht ganz allein... Ich bin eine multiple Persönlichkeit.

Ich habe nach meinem Abitur am Abendgymnasium Köln im Jahr 1999 vier Jahre lang Psychologie studiert (1999-2003). Genaugenommen heißt das, wir haben studiert...Leider konnten wir das krankheitsbedingt nicht abschliessen. Jetzt sind wir eine vielbeschäftigte EU-Rentnerin und arbeiten intensiv regelmässig an dieser Intrernetseite.

Wie man sich schon fast denken kann, verbringen wir ziemlich viel Zeit mit lesen, lungern in irgendwelchen Buchhandlungen in der City herum oder in Bibliotheken. Davon gibt es hier ja genügend...Da gab es dochmal so eine nette Werbung von einer Buchandlung "Ein Heim für Besserwisser" oder so ähnlich. Dort sind unheimlich bequeme Sofas und man kann stundenlang ungestört lesen...

Aber natürlich machen wir auch andere Sachen...
Vor einigen Jahren habe ich begonnen Achtsamkeit nach Thich Nhat Hanh zu praktizieren. Darauf bin ich durch eine Empfehlung von Luise Reddemann gekommen, dafür hat sie uns Literatur von Thich Nhat Hanh empfohlen. Zudem ist die Achtsamkeit des Zen ein wesentlicher Baustein der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT). Mich sprechen die Bücher von von Thich Nhat Hanh sehr an, weil er sie sehr lebendig und lebensnah schreibt. 2008 war es uns auch endlich einmal möglich, ihn in Köln live zu sehen.

Nahe in Zusammenhang mit der Achtsamkeit nach Thich Nhat Hanh, aber natürlich auch mit unserem Glauben an Gott und an unsere Engel steht die Gewaltlosigkeit (sanskrit: Ahimsa Nichtverletzen), die ich mich bemühe zu praktizieren. Die Gewaltfreiheit ist eine Grundhaltung für mich, mit der ich anderen Menschen begegnen möchte. Allerdings bin auch ich kein "Fußabtreter". Gewaltlosigkeit bedeutet ja nicht ein "Wegmachen" von Wut oder grenzenlose Harmonie, sondern ein bewusster Umgang mit Wut oder Ärger, ohne andere Menschen anzugreifen oder herab zu setzen. Mehr ist es ein hinter die Wut sehen, auch auf die dahinterleigenden Bedürfnisse. Ich orientiere mich dabei auch mit an der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg.

Ich selbst beschäftige mich zudem mit dem Zen und suche auch Wege für meine Spiritualität. Nein, bei uns gibt es keine Glaskugeln, aber einige Engel und bislang einen Buddha beipielsweise. Zunehmend lasse ich in dieser Hinsicht Konventionen zurück, die mir zu eng werden. Natürlich bin ich Christ. Ich sehe mich nicht als Buddhistin, nehme den Zen-Buddhismus mehr jedoch auch mehr als eine Lehre der Achtsamkeit wahr als wirklich eine Relgion.

Wenn dazwischen Zeit bleibt...was ja durchaus mal der Fall ist, da wir ja EU-Rentnerin sind und wenig belastbar, dann genießen wir beispielsweise die eine oder andere von unseren vielen leckeren Teesorten, die wir zu Hause haben. Wir könnten also von daher locker eine Teestube aufmachen...

Wir hatten 2001 eine neue Leidenschaft entdeckt, das "Basteln" an unserer Homepage. Am Anfang war es ein wenig schwierig uns auf das Design, z.B. die Farben etc. zu einigen... Hier darf jede von uns Ideen einbringen und sich an den Texten beteiligen, auch wenn das äußerlich am Endergebnis vielleicht so gar nicht mehr richtig auffällt. Das hoffen wir zumindest, denn wir wollen ja schliesslich ein stimmiges Gesamtergebnis erreichen.

Diese Inmternetseite ist für uns jedoch weit mehr geworden mit den Jahren. Was so klein angefangen hatte ist jetzt eine wichtige und produktive Aufgabe geworden, wo wir unterschiedliche und vielfältige Begabungen einbringen können und damit auch anderen Menschen etwas geben. So war auch unser Studium nicht 'für die Katz'. Zu früheren Zeiten war es auch ein wesentlicher Beweggrund für mich, Psychologie zu studieren, weil ich einen Beruf angestrebt hatte, der ein Dienst am Menschen ist. Das war dann leider doch nicht realisierbar, aber so kann ich auf diese Art etwas davon verwirklichen.

Wir leben sehr gerne hier in Köln, sind aber vorübergehend bis 1996 Jahren, in nahezu rekorverdächtiger Schnelligkeit, schon ganz schön weit rumgekommen...Ursprünglich kommen wir aus Eitorf, dort sind wir aufgewachsen. Ab dem 9. September 1994 begann dann eine längere "Rundreise" durch die Umgebung, über Siegburg, Bergisch-Gladbach, Hennef, Troisdorf, Overath-Marialinden - bis wir schliesslich 1996 endgültig nach Köln kamen. Dazu ist zu sagen, dass wir 1994 plötzlich obdachlos geworden waren. Neu war Köln für uns nicht, hier haben wir in der Schildergasse (City) von 1990 bis 1993 eine Berufsausbildung zur Einzelhandelskauffrau (Schuhe) gemacht, wo wir vor allem auch dekorieren gelernt haben.

Umziehen tun wir aber eigentlich gar nicht gerne. Das hat uns auch an sich alles andere als Spaß gemacht. Regelmäßiges Umziehen gehört auch keineswegs zu unseren Gewohnheiten. Nachdem wir lange Zeit wohnungslos waren, wohnen wir seit Januar 2000 in einer schönen, Wohnung mit einer großen Dachterasse. Seit dem 3. Juli 2005 lebt bei uns unsere Katze Lolita. Sie kommt aus Südspanien und ist auch traumatisert, denn sie wurde mit vielen anderen obdachlosen Artgenossen in eine Tötungsstation gesteckt. Dort kämpfte sie mit anderen Katzen um das Futter und den wenigen Platz. Dabei zog sich dabei sehr tiefe Verletzungen zu, die nur langsam verheilten. Aus diesen Verhältnissen wurde sie Anfang April 2005 von Tierschützern befreit, ärztlich versorgt, kastriert und so kam sie schließlich über eine private Initiative nach Brühl - und schließlich zu uns nach Köln. Einer unserer Ärzte stichelt gerne, wir hätten uns gefunden. Also die Lolita und ich. Am 20. Juni 2008 zog unsere zweite Katze ein, die Lilly. Auch die Lilly brauchte kurzfristig ein neues Zuhause, da ihre bishgerige Katzenmama sich schweren Herzens von ihr und allen anderen Katzen trennen musste, die bis dahin bei ihr lebten.

In unserer Wohnung hängen zahlreiche selbstgemalte Bilder, die teilweise in der Kunsttherapie während unserer bisher 4 Aufenthalte in der Tagesklinik Alteburger Straße entstanden sind. Zeitweise konnten wir bei einer Freundin in deren Atelier malen. Leider aber mußte sie das Atelier schließen. Ich male bevorzugt, aber nicht ausschließlich mit Acryl auf Leinwand und würde gerne auch zu späterer Zeit Bilder ausstellen. Die Bilder, die in der Wohnung hängen und zahlreiche andere, die in Kliniken entstanden sind, sind allerdings unverkäuflich. Einen Teil meiner bzw. unserer Bilder kannst du dir im Atelier auf dieser Homepage ansehen. Eines der Bilder, das wir bei unserer Freundin in ihrem Atelier gemalt haben, kannst du hier sehen:


Seerosen - Monika Kreusel 2005

Jetzt wirst du dich vielleicht fragen, was es mit dem Namen der Homepage auf sich hat...Wir werden das oft gefragt.

Der Name Blumenwiesen ist keinesfalls der unseres Systems, sondern dieses und andere Blumenmotive zeigten sich schon, soweit ich zurückdenken kann, in unseren gemalten Bildern.
Der Name Blumenwiesen steht einerseits für eine Erfahrung, die dazu führte, daß ich multipel wurde und die ersten anderen Persönlichkeiten in mir entstanden sind.
Der Name Blumenwiesen steht andererseits aber auch für einen Ort, unsere Homepage, wo alle sich wohlfühlen können sollen, die uns besuchen.
Und mittlerweile ist eine Blumenwiese auch mein bzw. unser Wohlfühl-Ort (als Imaginationsübung). Ich habe mich übrigens früher gerne in realen Blumenwiesen aufgehalten.

Da wir ein vollständiges Impressum auf unserer Homepage haben, möchten wir davon Abstand nehmen unser System hier in der Öffentlichkeit näher darzustellen.



Unser Profil bei Myspace ~ www.myspace.com/monikakreusel
Meine Schulfreunde ~ www.stayfriends.de


Unser Gästebuch Unser Gästebuch
Unsere besonderen Vorlieben Unsere besonderen Vorlieben
Unser schulischer Werdegang Unser schulischer Werdegang
Unser beruflicher Werdegang Unser beruflicher Werdegang
Unser Psychologie-Studium Unser Psychologie-Studium
Dialektisch Behaviorale Therapie e.V. Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)...da kommt bald was...
Unsere Kunst - Monika Kreusel Unsere Kunst
Glaube an der Grenze Glaube an der Grenze - Erfahrungen mit organisierter Kriminalität Neu überarbeitet
Spiritualität Spiritualität
Spiritualität Achtsamkeit ~ Zen ~ Thich Nhat Hanh
Ahimsa (Gewaltlosigkeit ~ Nichtverletzen) Ahimsa (Gewaltlosigkeit ~ Nichtverletzen) ~ Gewaltfreie Kommunikation (GfK)
Der Wandel ~ Yes, we can! ~ Barack Obama Barack Obama ~ Der Wandel ~ Yes we can!
Eitorf Eitorf ~ Unsere alte Heimat
Siegburg Siegburg
Bergisch-Gladbach Bergisch-Gladbach
Overath Overath
Köln Köln ~ erst Zufluchtsort, dann eine neue Heimat
Exzentrisch, anders,... Exzentrisch, "anders", unkonventionell...Leute, die mich peinlich finden, langweilen mich
Fotos von uns Fotos von uns


In Partnerschaft mit Amazon

Unser Partner Zooplus

Monika Kreusel

Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 14.11.2010

www.blumenwiesen.org | www.dbt-skills.info | www.wohlfuehl-oase.org

STRATO AG