Hier findest du eine Auswahl unserer Bilder, die wir jeweils teilweise vor 10 Jahren in den Rheinischen Kliniken Köln gemalt haben, in den letzten 5 Jahren in der Tagesklinik Alteburger Straße sowie von 2004 bis 2005 bei Anita Hilke-Kirchner in deren Atelier in Bickendorf. Einige Bilder haben wir auch bei uns zu Hause gemalt.

Die nun folgenden Bilder sind während eines zehnmonatigen Aufentrhaltes in den Rheinischen Kliniken Köln vom 28.03.1996 bis zum 08.01.1997 entstanden. Dies war durch äußere Lebensbedingungen eine sehr extreme Zeit und eine völlige Ausnahmesituation.



Dies war unser erstes Bild dort, zwei Tage nachdem wir ankamen. Bleistift auf Aquarellpapier

Kohle

Kohle

Ölpastell

Dieses Bild stellt eingefangende intensive Gefühle dar, die äußerlich nicht sichtbar werden

wasserfarbe

Wasserfarbe

Dieses Bild ist vom 9. Mai 1996. An diesem Tag ließ sich unser Auto nicht mehr starten, nachdem eine der Bremsleitungen beschädigt worden war



Dieses Bild kann unter Specials im Postkartenservice auch als Karte versendet werden.



Die folgenden Bilder sind 2000 zu Hause während der ersten ambulanten Einzeltherapie entstanden.



Dieses Bild kann unter Specials im Postkartensercive auch als Karte versendet werden

Diess Bild kann unter Specials im Postkartenservice auch als Karte versendet werden



Die folgenden Bilder sind 2002 zu Hause, während einer therapiefreien, aber auchs ehr schwierigen Zeit entstanden



Acryl und Wandfarbe Dulux Creative Tester, 30. September 2002

Acryl und Wandfarbe (Dulux Creative Tester)



Das folgende Bild habe ich 2003 während meines zweiten Aufenthaltest in der Tagesklinik Alteburger Straße gemalt. Es steht für Ruhe und Stille und hat auch einen Bezug zu Feng-Shui. Denn es ist auch gemalt für den Metall-Bereich unserer Wohnung.



Das Bild soll einerseits Ruhe ausdrücken, andererseits haben wir es für den Metall-Bereich unserer Wohnung (Feng Shui) gemalt, 100x100



Dieses Bild entstand während unserer 3. Therapie in der Tagesklinik Alteburger Straße im Sommer 2004. In diesem Bild habe ich meine Gefühle zu einem der Täter bearbeitet. Daran, daß Bild überwiegend in Orangetönen gemalt ist, wird deutlich, daß dies nicht nur negative Gefühle waren. Allerdings habe ich sagen lassen, daß ich bei diesem Menschen Sicherheit suchen würde. Für das Bild habe ich einige Wochen gebraucht und das Malen war mit sehr viel innerem Aufruhr und körperlicher Anspannung verbunden. Das Bild gibt auch gleichzeitig das fehlende Gefühl von Sicherheit in unserem Leben wieder.



U.a. beim malen dieses Bildes haben wir während der Therapie unsere Gefühle zu einem der Täter bearbeitet, 100x100

In diesem Bild geht es auch um Sicherheit und es ist ebenfalls im Sommer 2004 in der Tagesklinik Alteburger Straße entstanden. Hierbei ging es für alle in der Gruppe um das Malen eines persönlichen Wohlfühlortes. Nein, es ist kein Aquarium, wie eien Sozialarbeiterin meinte, es ist natürlich eine Blumenwiese.



Diese Blumenwiese soll unseren Wohlfühlort darstellen. Das Thema Wohlfühlort war in der Kunsttherapie an einem Tag für die ganze Gruppe vorgegeben



Die folgenden beiden Bilder haben wir im Sommer 2004 zu Hause gemalt. Das zweite Bild entstand einen Tag nachdem unsere Kusine Susanne nach langer und schwerer Krankheit in den USA gestorben ist.





Dieses Bild entstand einen Tag nachdem unsere Kousine Susanne gestorben ist.70x50



Nachdem wir 2004 aus der Tagesklinik entlassen waren, durften wir von nun an bei unserer Freundin im Atelier malen. Leider mußte sie es im Sommer 2005 nach vielen Jahren schließen.

Das grüne Bild war gedacht für den Holzbereich unseres Schlafzimmers und hängt auch dort.

Das folgende Seerosenbild nach Claude Monet hängt in unserem Erd-Bereich über der Spüle. Wasser nährt die Erde, deshalb kann das Bild im Erd-Bereich hängen. Ein eigenes Seerosenbild nach Claude Monet haben wir uns schon sehr lange gewünscht, es aber lange nicht in Angriff genommen. Es sollte auf jeden Fall expressionistisch werden, also mit nur angedeuteten Formen, bei denen man trotzdem sieht, was es sein soll. Für dieses Bild haben wir sehr lange gebraucht. Im September oder Oktober 2004 habe ich damit begonnen und es mehrfach übermalt. Zwischenzeitlich fiel ich im November in eine schwere Depression. Und während der Zeit, wo ich daran gemalt habe, lagen zwei Operationen.



40x40, Dieses Bild ist für einen Holz-Bereich (Feng Shui) in unserer Wohnung gemalt.

Seerosen, 60x60, Acryl auf Leinwand



Dieses Bild ist bei schönem Wetter Anfang Septmeber 2005 auf unserer Dachterasse entstanden und ist ein Geschenk an das Café Mäc-Up (SKF Köln) für die neuen Räume im eigenen Haus. Bei uns bewegt sich seit diesem Jahr einiges, nachdem wir zweimal kurz hintereinander operiert werden mußten. Erst hatten wir am 28.12.2004 einen Blindarmdurchbruch und eine Bauchfellentzündung. Drei Wochen später hatten wir am 18.01.2005 eine Leistenbruch-Operation. Das Bild heißt "Wachstum" und gibt unseren Wunsch nach diesem wider.



120x100, Acryl auf Leinwand, 4./5.09.2005, Wachstum



Da das Atelier geschlossen ist, wo wir zeitweise malen durften, suchen wir in Köln eine neue Wirkungsstätte, wo wir möglichst kostengünstig malen dürfen und wo genug Platz zum bemalen großer Leinwände ist. Über Rückmeldungen an monikakreusel(at)web.de wären wir sehr dankbar.

Weitere Bilder findest du in der Galerie im Atelier auf unserer Homepage.

Swarovski - The Magic of Crystal


Ein wenig über uns



Monika Kreusel

Zuletzt aktualisiert am 03.04.2006

www.blumenwiesen.org